Was ist ein Fruchtsäurepeeling?


Das Fruchtsäurepeeling ist eine medizinisch sinnvolle und wirksame Methode zur Aknetherapie, bei lichtbedingten Pigmentflecken und einer glanzlosen, müden und rauen Haut.

Wirkung:
Es gibt Häute, die zu übermäßigen Anhäufungen von trocknen und abgestorbenen Zellen neigen.
Die Haut sieht dann müde, kraftlos und glanzlos aus. Durch das Fruchtsäurepeeling wird Ihre Haut von den trockenen Schüppchen befreit und die Zellerneuerung der Epidermis angeregt. Dadurch bekommt Ihre Haut ihre Widerstandskraft, ihren Glanz und einen frischen Teint wieder.

Wie wird ein Peeling mit Fruchtsäuren durchgeführt?
Zunächst wird ihre Haut sorgfältig gereinigt und anschließend die hochprozentige Glycolsäure als Gel aufgetragen. Die Fruchtsäure wird nach wenigen Minuten neutralisiert und anschließend abgewaschen. Die Einwirkzeit ist abhängig von Ihrem Hauttyp und der individuellen Verträglichkeit. Zur Optimierung des Behandlungserfolges wird bei Akne und bei unreiner Haut der jeweiligen Peeling-Sitzung eine manuelle physikalische Aknetherapie unmittelbar angeschlossen.

Was ist nach dem Peeling zu beachten?
In den ersten paar Tagen sollte Ihre Haut keine längere Sonnen- oder Kunstlichtbestrahlung ausgesetzt werden. Im Sommer empfiehlt sich das Auftragen einer Lichtschutzcreme mit hohem Schutzfaktor.

Nachteil:
Nach der Behandlung kann es für einige Stunden zu Rötungen und Brennen der Haut kommen, was sich aber nach einiger Zeit von alleine legt.

Anwendung:
Anwendungen finden z.B. bei müden-grauen Teint, Pigmentflecken, Verhornungsstörungen und bei bestimmten Akneformen statt.

Wir bieten diese Behandlung als private Wahlleistung im Rahmen der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) an. Die Behandlung kostet 60€ pro Sitzung.